Sommer ‘22 am Südheimer Platz   

24. 6. ‘22 Johannisfeier - Johannisfeuer 20:00 Uhr
mit Pfarrer Peter Wolff und dem Posaunenchor der evangelischen Kirchengemeinde Heslach
Weitere Infos:
Pfarrer Peter Wolff von der evangelischen Kirchengemeinde Heslach lädt zu einer Feier zum Johannistag ein: Mit Liedern, begleitet vom Posaunenchor der Gemeinde, der Geschichte von Johannes dem Täufer und einem Johannisfeuer.
Nach dem Abendsegen besteht die Möglichkeit am Feuer noch zusammenzubleiben.



25. 6. ‘22 Kids und Teens Day
14.30 - 17.00 Uhr
Schatzsuche-Buttons-Kreatives und Bewegung
Weitere Infos:
Ein vielseitiges Tanz-, Bewegungs- und Kreativangebot für Kinder und Jugendliche wird durch das KiFaZ Bachwiesen und die Torwiesenschule bereitgestellt.



25. 6. ‘22 Jeruslalema Dance
15.30 - 16.30 Uhr
Eine Aktion von props e.V.
Weitere Infos:
Lerne in dem Jerusalema Dance Tanzworkshop die Line Dance Moves zu dem Song von Master KG.



Du denkst, Du kannst das nicht?

Jeder kann tanzen!

Komm zum Südheimer Platz und tanz mit uns gemeinsam oder lerne die Moves mit dem Jerusalema Tanz-Tutorial unter www.props-stuttgart.de.

29. 7. ‘22
Open Air Kino:
Barfuss in Paris
(Be/Fr 2016, 83 min, FSK 0)
Ein Film von F. Gordon und D. Abel
20:00 Uhr: Getränke und Snacks am Platz
21:30 Uhr: Filmbeginn
Weitere Infos:
Sitzgelegenheiten oder Decken sollten selbst mitgebracht werden. Für kalte Getränke und Snacks vor Ort wird gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Filmbeschreibung: Fiona hat ihre Tante Martha Jahrzehnte nicht gesehen. Martha hat ihr Dorf im einsamen Norden Kanadas verlassen und ihr Glück in Paris gesucht. Eines Tages erhält Fiona einen verwirrten Brief ihrer Tante aus dem sie schließt, dass ihre Tante in ein Altersheim gebracht werden soll, weil sie nicht mehr alleine klarkommt. Fiona reist nach Paris um ihrer Tante zu helfen. Als Fiona in Paris ankommt ist Martha verschwunden. Fiona macht sich in der fremden Großstadt auf die Suche nach ihr, dabei trifft sie immer wieder den Obdachlosen Dom, der sich in Fiona verliebt und ihr folgt.



Die Filme der Tänzer Dominique Abel und Fiona Gordon sind durch ihren tänzerischen Bezug zu den Slapstick Anfängen der Kinounterhaltung etwas ganz Besonderes.

Inhaltsbeschreibung: Die Filmagentinnen


30. 7. ‘22
Open Air Kino:
Zug des Lebens
(Fr/Be/Ro/Nl, 1998 103 min, empfohlen ab 12)
Ein Film von R. Mihăileanu
20:00 Uhr: Getränke und Snacks am Platz
20.30 Uhr: Musikalische Einstimmung
mit ausgewählten Klezmer Tunes von Djane Emi
21:30 Uhr: Filmbeginn
Weitere Infos:
Das Samstagskino wird in Kooperation mit dem festival yidishe muzik (fym) veranstaltet. Vor dem Film wird es ein musikalisches Vorprogramm aus dem Projekt Yishishe Lieder mit der Musikerin Kristina Stary geben.

Sitzgelegenheiten oder Decken sollten selbst mitgebracht werden. Für kalte Getränke und Snacks vor Ort wird gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Filmbeschreibung: Ein kleines jüdisches Schtetl, irgendwo im Osten Europas, 1941. Schlomo, der Dorfnarr, überbringt schlimme Nachrichten: Die deutschen Truppen rücken vor, jüdische Dörfer werden eliminiert, ihre Bewohner getötet oder verschleppt. Nach am selben Abend ruft der Rabbi den Rat der Weisen ein, und ausgerechnet Schlomo hat die rettende Idee: Um der drohenden Deportation durch die Nazi-Truppen zuvorzukommen, beschließen die Dorfbewohner, sich selbst zu deportieren und so vor den Deutschen über Russland bis nach Palästina zu fliehen. Stück für Stück wird ein maroder Güterzug zusammengekauft, Vorräte werden angelegt, einigen der Dorfbewohner wird eine Nazi-Uniform geschneidert und akzentfreies Deutsch beigebracht. Eines Nachts beginnt der „Zug des Lebens“ mit allen Dorfbewohnern seine Irrfahrt in das gelobte Land – Eretz Israel. Unter der allgegenwärtigen Angst, von den echten Deutschen entdeckt zu werden, beginnen die Fliehenden sich zunehmend in ihren Rollenspielen zu verlieren: Die falschen Uniformträger nehmen sich plötzlich sehr wichtig, in der neu gegründeten kommunistischen Gruppe an Bord regt sich heftiger Widerstand gegen diese „bourgeoisen Faschisten“. So rollt der Zug weiter, verfolgt nicht nur von den Deutschen, sondern auch von Partisanen, die ihn sprengen wollen. Mit Mut und Witz meistern die Zug-Insassen die heikelsten Situationen, bis sie sich schließlich der Frontlinie nähern.



Besteht eine Aussicht, diese letzte Grenze zu passieren? Sitzen sie wirklich im „Zug des Lebens“?

Inhaltsbeschreibung: Film-Kultur.


17. 9. ‘22
Südfeuer - Stadtteilfest
Euch erwartet neben leckeren Speisen und Getränken aus lokaler Gastronomie auch ein umfangreiches Programm:
ab 15:00 Uhr: Kinderprogramm
Spiel- und Spaßaktionen, Feuerschale und Stockbrot von Mobifant und Kinder- und Familienzentrum Bachwiesen
16:00 Uhr: OneWorldChor
Internationaler Chor aus Stuttgart-Süd
Weitere Infos:
OneWorldChor - der charmante internationale Stadtteilchor aus Stuttgart-Süd

Die Sänger*innen vom OneWorldChor treffen sich am ersten und dritten Sonntag jeden Monat um 15 Uhr im Gebrüder Schmid Zentrum des Generationenhauses Heslach, um – unter der Leitung von Arnd Pohlmann – Lieder aus der ganzen Welt in verschiedenen Stilrichtungen und Sprachen zu singen.
Der Chor ist bunt gemischt mit Sänger*innen jeden Alters, alteingesessenen Stuttgarter*innen, Geflüchteten und Angekommenen...



Willkommen sind alle, die Freude am Singen haben.



17:30 Uhr: Mais55
Feinste Hits brasilianischer Populärmusik
Weitere Infos:
Die Band Mais 55 ist in einem Stuttgarter Probekeller geboren. Ihre Mitglieder eint die gemeinsame brasilianische Herkunft, die sie nicht nur persönlich, sondern auch musikalisch verbindet. Mit Mais55 haben sie es sich zum Ziel gemacht, an die nostalgischen Wurzeln ihrer Heimat anzuknüpfen, indem sie eine Vielfalt von Hits der brasilianischen Populärmusik neu auf die Bühne bringen.





19:00 Uhr: O’Dear
Minimalistisches Slow Pop Quartett
Weitere Infos:
Das Ende 2018 gegründete Slow Pop Quartett O´Dear spielt eine minimalistische und entschleunigte Fassung von Pop-Musik. Der Sound der Band wird hierbei von Wurlitzer Piano-Elementen, verträumtem Gesang und tragenden Rhythmen diktiert.





21:00 Uhr: Dubarise
Massiver, Bass- und Drum geprägter Sound
Weitere Infos:
Musik kann die Gesellschaft positiv beeinflussen – gut tanzbare, gesellschaftskritische Texte mit eigenen Tunes – dafür steht Dubarise aus Stuttgart. Die Band ist aus einem ehemaligen Bandprojekt mit dem Namen Headphonemusic entstanden. Mit sattem Bläsersatz, jazzigen Basslines und rootigen Drums überzeugt die neunköpfige Band um Frontmann FloDread mit Conscious Reggae und macht sowohl Live-Auftritte als auch den Feierabend zuhause zu einem Hörerlebnis voller Energie und Lebensfreude.



Konsum, Politik, Umwelt und Armut, Ungleichheit sind einige Themen mit denen sich die Texte in kritischer und konstruktiver Art und Weise auseinander setzen.

– Die Welt zu einer besseren machen und Dinge nicht einfach so akzeptieren –

Auch in diesem Jahr überzeugt die Combo mit ihrer Live-Power wieder Bühnen einiger Festivals und freut sich, positive Energie, Freude am Tanzen und Mut zum kritisch Sein verbreiten zu dürfen.



22:15 Uhr: Feuershow
Jongleur und Feuerspieler Chris Blessing
18. 9. ‘22
Nachbarschafts-Flohmarkt
10:00 - 16:00 Uhr
Weitere Infos:
Wie schon in den letzten Jahren lädt der Nachbarschafts-Flohmarkt von 10-16:00 Uhr zum Verkaufen, Tauschen und Stöbern ein. Niederschwellig und ohne Gebühren wechseln Lieblingsstücke und Krimskrams ihre Besitzer:innen.


Flohmarkt 2021


Das Programm „Sommer am Südheimer“ Platz wird gemeinsam von der Initiative Heslach im Blick und dem IB-Stadtteilprojekt KUGEL veranstaltet und unterstützt durch den Bezirksbeirat Süd.
Sponsoren:
Datenschutz/Impressum:

Haftung für Inhalte:

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich.
Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links:

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht:

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Cookies:

Diese Seite verwendet keine Cookies.

Inhaltlich verantwortlich:

Volker Stiefel
info@suedfeuer-heslach.de